… trägt der/die UnternehmerIn immer selbst.

Das bedeutet in unserem Verständnis, dass InhaberInnen und GesellschafterInnen eine klare bejahende Haltung zum Unternehmen, der Vision und der Strategie haben und das eigene tägliche Handeln zwischen dringlichen Entscheidungen und langfristigen Entscheidungen ausbalancieren. Ebenfalls gehört dazu die Verantwortung für Entwicklungen und Abweichungen zu tragen und diese frühzeitige umzusetzen, damit das Unternehmen zukunftsfähig bleibt. #orientation_meets_archtitecture

Den Menschen, die sich tagtäglich für das Unternehmen einsetzen und Umsatz erwirtschaften, wertschätzend zu begegnen. #culture

Die Organisations- und Infrastruktur so schlank und modern wie möglich dabei passend zu der DNA des Unternehmens aufzubauen, damit die Struktur- und Prozessketten krisenfest, sprich nachhaltig und auf Erhalt der Arbeitsplätze ausgerichtet werden.  #architecture

Das Management resilient und handlungsfähig aufzustellen und externe Unterstützungen in die Personalentwicklung bewusst einzubinden. #foundation

Netzwerke für das Unternehmen aufzutun und in einen konstruktiven Dialog mit anderen Unternehmen einzusteigen ist ebenfalls ChefInnen-Sache. Mit Herz und Verstand für das Unternehmen einzustehen, dafür Sorge zu tragen, dass es gut aufgestellt bleibt und die Mitarbeiterzufriedenheit und Gesundheit gewährleistet wird; das ist unternehmerische Verantwortung in unserem Verständnis.

#verantwortung #culture #zukunftsfähigkeit

Teile diesen Beitrag
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.